Lageplan Kontakt Sponsoren_Impressum Archiv Startseite
         
 

Der Gütersloher Künstler Radomir wird zur langenachtderkunst auf dem Dreiecksplatz ein „Synopse zum lebenden Bild“ präsentieren.
Dabei wird der Bezug zwischen der stadthistorischen Bedeutung des Platzes und der Gegenwart der Zuschauer hergestellt.
Radomir, den die aktive Kulturgemeinschaft Dreiecksplatz e.V. zu seiner Aktion eingeladen hat, schreibt dazu:


 

Synopse zum lebenden Bild

Schaulust und das schwarze Schaf.

Subjektivität der gegenseitigen Wahrnehmung.

Wie Urteil zum Vorurteil wird und ist.

Wie bestimmend ist die Optik in der Bilderzeit
Bei der Urteilsbildung von; Richtig und falsch, gut und schlecht,
normal und unnormal, schön und unschön, usw.?

Hammelmarkt-Historie auf dem Dreiecksplatz

Ist ein guter Zufall und Ideengeber der Darstellung der Lust zum Begucken.

 
         
01
02
03
04
05
06
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25