Lageplan Kontakt Sponsoren_Impressum Archiv Startseite
         
 



Ein faszinierendes Video 100 Jahre Welt zum Ansehen, eigene „Spuren für die Ewigkeit“ zum selbst aktiv werden, Werke der Kunstpädagogen in der Schule für Musik und Kunst und der Kunst-Therapeutin Sabine Wolff und die Begleitung durch Ensembles der Schule für Musik und Kunst geben dem Haus Hohenzollernstraße 22 wieder einen ansprechenden und anregenden Charakter.

 



Die Spuren für die Ewigkeit entstehen aus Abformungen selbstgewählter Körperteile der Besucherinnen und Besucher. Abdrücke von Händen, Füssen, Nasen, Ohren …. Werden unter fachlicher Anleitung in Ton geformt. Die gesammelten Spuren werden anschließend im Ofen gebrannt. Am Ende der Nacht ergeben sie ein Gesamtkunstwerk.

 
         
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
26
 
 
 
     
 

100 Jahre Welt ist ein Werk des Videokünstlers und Saxophonisten Andreas Parnow aus Bielefeld. Menschen im alter von 1 bis 100 Jahren gab er jeweils eine Minute Zeit, um ihre sicht auf die Welt zu beschreiben. Mit seinen verblüffend einfachen bis eloquenten Äußerungen bietet der Film unterhaltsam-nachdenkliche Einblicke in das Menschenleben.