Lageplan Kontakt Sponsoren_Impressum Archiv Startseite
         
    „Leute tretet näher ran, hört euch die Geschichte an.
Wie erst kürzlich ist  gescheh’n,  könnt ihr hier im Bilde seh`n!”

Moritaten sind balladenartige Gedichte, die durch große Bildertafeln erläutert werden und kriminell-schauerliche Begebenheiten aufgreifen. Bis ins 20. Jahrhundert trugen Schausteller sie mit Hilfe von Drehorgeln ihrem sensationsgierigen Jahrmarktspublikum vor.
 

 

 

 

         
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
21
22
23
24
25
 
 
 
 
 
 
 
     
 

Der Moritatensänger Jens Wilhelm Meier lässt die Gäste der Stadtbibliothek Anteil nehmen an den Schicksalen vom Frauenzimmer Lieschen, von Mariechen, das weinend im Garten saß, und natürlich auch teilhaben am Werdegang des Mackie Messer…

 
     
     
 

Anfangszeiten:
20.30 Uhr – ca. 21.00 Uhr
21.30 Uhr – ca. 22.00 Uhr
22.30 Uhr – ca. 23.00 Uhr