Lageplan Kontakt Sponsoren_Impressum Archiv Startseite


Laufende Bilder, Lichtspiele, avantgardistische Bildinstallationen und Musik, die sich schier endlos durch die Zeit spielt: „Bewegende Momente“ ist das Motto der diesjährigen Langenachtderkunst am Samstag, 24. Mai. In der Zeit von 20 bis 1 Uhr weckt die Langenachtderkunst an 26 Stationen in der Gütersloher Innenstadt die Neugier auf Kunst und Kultur. Die Bewegung – als Walkact, wehende Fahne, Trommelzauber oder Wortrhythmus – wirkt als Mittler zwischen den Eindrücken.
Mit den „Bewegenden Momenten“ setzt die Gütersloher Kunstszene das Motto in ihrer ganz eigenen Sprache um und bildet damit das Rahmenprogramm für das diesjährige Landesturnfest, das unter dem gleichnamigen Motto stattfindet.
Um Mitternacht vor der Martin-Luther-Kirche entführt die Performance „Cocons“ mit Licht, Feuer und Pyrotechnik in die Wunderwelt der Träume – vielfach in schwindelerregender Höhe. Die Truppe macht ihrem Namen alle Ehre: „Treteaux Du Coeur Volant“ bedeutet „Bühne der fliegenden Herzen“.

Zum Auftakt der Langenachtderkunst um 19.30 Uhr auf dem Berliner Platz präsentiert das Kindershowballett Edelweiß aus Sankt Petersburg moderne Musik- und Tanzkunst. Bürgermeisterin Maria Unger wird die Gäste und Besucher der Langenachtderkunst begrüßen.



Das gesamte Programm als PDF-Datei herunterladen:

 
         
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
 
 
 
Wer mag, begibt sich auf den Rundgang zur Langenachtderkunst mit dem Kunstkenner Wilfried Horstkötter, der im Auftrag der Gütersloh Marketing im Stundenabstand mehrere Führungen der besonderen Art anbietet.
Viele der zwei Dutzend Stationen zwischen Weberei und Volkshochschule, Art Colori (Feldstraße) und Stadtmuseum werden so erreicht.


Der Stadtbus fährt auf allen Linien durchgehend im Werktagstakt. Letzte Abfahrt aller Linien:
2.15 Uhr am ZOB
Mehr: www.stadtbus-gt.de