Lageplan Kontakt Sponsoren_Impressum Archiv Startseite


In aller Freiheit

Malerei, Musik, Kunst und Performance:
In der langenachtderkunst am Samstag, 18. Mai, können sich die Besucher an 20 Kultur-Stationen in der Gütersloher Innenstadt dem Rausch der Sinne hingeben. Der Termin am dritten Samstag im Mai hat Tradition. Die Kultur-Stationen erfinden sich jedes Jahr aufs Neue. So gilt die langenachtderkunst für Gäste aus nah und fern als besonderes Stadt-Erlebnis, als Parcours des Hörens und Sehens und als Ort des Gesprächs. Einer der Höhepunkte im Kulturleben der Kreisstadt. Schon zum 14. Mal bezaubert die langenachtderkunst Gütersloh und ist in diesem Jahr dank der Förderung der Bürgerstiftung Gütersloh möglich. Die Bürgerstiftung wie auch die Bürgerinnen und Bürger der Stadt würdigen damit das Engagement der ehrenamtlich tätigen ebenso wie der professionell arbeitenden Kultureinrichtungen. 

Ein Trend aus den vergangenen Jahren setzt sich fort: Ob mitgebrachte Kunstwerke in Collagen in der Mediothek, eine spontane Malaktion am Dreiecksplatz, ein Fotoshooting zum Kennenlernen am Alten Kirchplatz, ein Einstimmen in der Feldstraße oder ein gut geprobtes Vorsingen in der Kirchstraße – die Gäste beteiligen sich zunehmend. Ein Trend, der allen Veranstaltern Freude macht und deren Kreativität für die dann bald auch schon bevorstehende 15. langenachtderkunst im Jahr 2014 (dann am 17. Mai 2014) weiter befeuern wird.

Das Programm der langenachtderkunst
als PDF-Datei:




 
Eröffnung:
Tanz OWL Ensemble

Treiberei und Magische Quadrate
Vorplatz Martin-Luther-Kirche | 18.30 – 19.30 Uhr


Das Ensemble Tanz OWL präsentiert zwei Choreografien zur Vielfalt der künstlerischen Freiheiten und Begegnungen: „Treiberei“ ist eine „Kultur“-Maßnahme zur Beschleunigung des Wachstums; in diesem Fall wiederum Wachstum von Kultur und Weltverschönerung! „Magische Quadrate ist eine tänzerische Reise durch die Welt der magischen Dimensionen. Zur Musik unter anderem von Steve Reich tanzen Tanzstudenten der DansArt Academy Bielefeld. Choreographien von Gilda Rebello und Tchekpo Dan Agbetou.

 
         
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
26
 
 
Platzwechsel
Theaterlabor Bielefeld
Innenstadt | 19 – 24 Uhr

An vier unterschiedlichen Punkten erscheinen Schauspielerinen und Schauspieler des Theaterlabors Bielefeld. Sie spielen Szenen aus ihrer Beschäftigung mit Gütersloh und den Menschen hier. Ironisch, traurig, besinnlich oder aufregend: Wie auf jedem „Marktplatz der Geschichten“ ist für jeden Geschmack etwas dabei.



Mehr: www.platzwechsel.de