Lageplan Kontakt Sponsoren_Impressum Archiv Startseite

Eine Sinfonie aus Musik, Malerei, Kunst und Performance verwandelt die Gütersloher Innenstadt am Samstag, 17. Mai, in der Zeit von 19 bis 24 Uhr in eine Kulturoase. Zum 15. Mal locken Ateliers, Galerien, Kulturinstitutionen und Kulturförderer in der langenachtderkunst die Besucher unter dem Motto „Außer Kontrolle“ zu vielfältigen Kulturerlebnissen in die Stadt. Längst hat dieses besondere Gütersloher Ereignis einen eigenen Wert im städtischen Leben, das im jährlichen Wechsel Stadt und Bürgerstiftung Gütersloh ermöglichen.
„Die Kultur“ entwickelte ein Selbstbewusstsein, das positiv „außer Kontrolle“ geriet. Nicht reglementierbar sind zudem die Inhalte der Künste. Damit ist ein Teil des diesjährigen Mottos erklärt, ein anderer bezieht sich auf den Beginn des Ersten Weltkrieges 1914, als die Bündnissysteme außer Kontrolle gerieten und Europa eine bis dahin beispiellose Gewaltorgie erlebte. Das unterschiedliche Erleben des Ersten Weltkrieges in Chateauroux und Gütersloh, zwei Provinz- und heutigen Partnerstädten, und die Deutschland-Premiere des World War One Projects auf dem Dreiecksplatz sind zwei der vielen langenachtderkunst-Aktivitäten zum Ersten Weltkrieg.
Rückschau allein wird 2014 nicht betrieben: Die Möglichkeiten der mobilen Kunst per App werden ebenso ausgelotet wie die aktuelle Szene präsentiert. Die langenachtderkunst bietet einen Sinnenrausch, der Gäste und Besucher zum Lustwandeln einlädt.

Das Programm als PDF-Datei:



 
         
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
26
 
 
 
  Eröffnung:
Tanz OWL on Tour
Supernova

Berliner Platz, 18.30 Uhr

„Tanz OWL“ verbindet seit einigen Jahren erfolgreich die Tanzszene in Ostwestfalen-Lippe. Die Ausbildungsklassen der DansArt Academy Bielefeld haben das Programm „Supernova“ für die in Gütersloh beginnende Tournee durch die Region im Rahmen ihrer Studien zum Tanzpädagogen oder Bühnentänzer entwickelt. Die Stücke „Maybe Supernovae“, „To Bug“, „Globule“ und „Sternenstaub Träume“ versprechen einen Einblick in das Leben von Sternen. Ob sie voller Glanz erstrahlen, durch das All tanzen oder erst
noch entstehen – die Tänzerinnen und Tänzer repräsentieren die Himmelskörper in einer eindrucksvollen Performance.