Lageplan Kontakt Sponsoren_Impressum Archiv Startseite
         
 

Eine multimediale Oper in vier Akten – mit Robotern und mitgehörten Handygesprächen.
Seitdem jeder ein Handy hat, finden privateste Gespräche in der Öffentlichkeit statt. Jahrelang hat sich der Berliner Künstler Karl-Heinz Jeron über die sinnlosen Telefonate seiner Sitznachbarn in öffentlichen Verkehrsmitteln geärgert bis er beschloss diese mitzuschreiben. Die Texte hat er digitalisiert und für die Aufführung von kleinen, singenden Robotern aufbereitet: zwei Solisten und ein Chor. Für die Vertonung sorgten die Komponisten Robert Jähnert und Christian Rentschler. Das Bühnenbild ist eine Videoprojektion aus gemeinfreien Bildern, die zu den Begriffen im Libretto gefunden wurden.




 
         
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
27
29
30
31
32
33
26