Lageplan Kontakt Sponsoren_Impressum Archiv Startseite


Zum 19. Mal lädt der Fachbereich Kultur und Sport der Stadt Gütersloh gemeinsam mit seinem Partner der Bürgerstiftung Gütersloh und zahlreichen mitveranstaltenden Institutionen zur Langenachtderkunst am Samstag, 12. Mai 2018 nach Gütersloh ein. Galerien, Museen, Kulturinstitutionen und Kulturförderer öffnen von 19.00 bis 24.00 Uhr ihre Türen und freuen sich auf viele Besucher. Der Eintritt ist wie immer frei.

Auch in diesem Jahr werden zur Langenachtderkunst Werke verschiedener Gütersloher sowie weiterer regionaler, nationaler und internationaler Künstler gezeigt. Die Ausstellungen „Artist in the world” und „Künstlerportraits“ bieten einen ganz privaten Einblick in das Arbeiten und die Ateliers verschiedener Künstler. Bei der Kunstgussperformance am Josefshaus können die Besucher sogar direkt vor Ort miterleben wie Kunst entsteht.

Einzigartige Bildende Kunst mit Malerei, Zeichnungen, Grafiken, Bildhauerei oder Fotografien wartet ebenso wie abwechslungsreiche Kunstinstallationen auf interessierte Besucher in den vielen Gütersloher Institutionen. Auch Open-Air ist einiges zu erleben: Spannende Klangwelten auf dem Dreiecksplatz, Musik vom Flügel „auf“ dem Wasser im Becken des Parkbads oder lebende Skulpturen sowie Tanzperformances auf dem Berliner Platz zeigen die Vielfältigkeit der Kunst an diesem Abend. Musikalische Beiträge sowie kulinarische Köstlichkeiten an den verschiedenen Orten bieten einen kurzweiligen Rahmen.


Das Programm als PDF-Datei:


 
         
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
27
29
30
31
32
33
34
26
 
 
 
Eröffnung
StüweWeissenberg:
Die Evolution der Tänze
18.30 – 19.00 Uhr
auf dem Berliner Platz


Zum Auftakt der diesjährigen Langenachtderkunst zeigt die Tanzschule Stüwe-Weissenberg, erzählerisch und natürlich auch tänzerisch, die Entwicklung des Gesellschaftstanzes in Deutschland von den 1950ern bis hin zu der heutigen Zeit. Unterstützt wird die Tanzschule von ihren Tanzschülern, aber es wird auch viele Tänze zum Mitmachen geben! Ganz unter dem Motto „Gütersloh tanzt“.